Skip to main content
Blutzuckermessgerät

Blutzuckermessgerät Test 2019 | Vergleich der besten Blutzuckermessgeräte

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Blutzuckermessgerät Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Blutzuckermessgerät. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich am besten geeignete Blutzuckermessgerät zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Blutzuckermessgerät zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Blutzuckermessgeräte sind kleine, elektronische Geräte, die den Glukosespiegel im Blut anzeigen. Menschen, die an Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2 oder Schwangerschaftsdiabetes leiden, verwenden Blutzuckermessgeräte.
Man unterscheidet zwischen invasiven Blutzuckermessgeräten, nicht-invasiven Blutzuckermessgeräten und intelligenten Blutzuckermessgeräten.
Beim Kauf eines Blutzuckermessgerätes sollte man auf die Messgenauigkeit und die Bedienungsfreundlichkeit achten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Blutzuckermessgeräte

Platz 1: Omron Blutzucker-Vorteilspack, HEA221

Omron Blutzucker-Vorteilspack, in mg/dL
58 Bewertungen
Omron Blutzucker-Vorteilspack, in mg/dL
  • Blutzuckermessgerät HEA-221 + 50 Teststreifen
Das Blutzuckermessgerät HEA-221 mit automatischer Codierung benötigt lediglich 0,5 µl Blut und liefert das Messergebnis in nur 7 Sekunden. Ein attraktives Design, das kleine Format und die sehr einfache Handhabung machen dieses Blutzuckermessgerät zum diskreten Partner für Menschen mit Diabetes. Ein großer Speicher und diverse Zusatzfunktionen runden die Ausstattung ab. Das Gerät steht in zwei Varianten mit unterschiedlichen Maßeinheiten (mg/dL und mmol/L) zur Verfügung.

Einschätzung der Redaktion

Eigenschaften und Funktionen:

  • Automatische Codierung
  • Nur 0,5 µl Blut erforderlich
  • Messdauer von 7 Sekunden
  • Teststreifenauswurf
  • Markierungsfunktion für Mahlzeiten
  • Speicher für 250 Messergebnisse mit Datum und Uhrzeit
  • Durchschnittswerte der letzten 7, 14 und 30 Tage
  • Plasmakalibrierung
  • Inkl. Batterie, 10 Lanzetten, Stechhilfe, Etui, Bedienungsanleitung

Technische Details:
Gewicht: 40 g mit Batterie
Größe: 48,4 mm * 80,5 mm * 15,7 mm

So sind die Kundenbewertungen
Das Geräte hat aktuell (Dez. 2018) 88% positive Bewertungen, davon 48% mit 5 Sternen, 26% mit 4 Sternen und 14% mit 3 Sternen. Die Käufer loben das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis und sind generell sehr zufrieden mit dem Gerät. Das Display ist leicht lesbar. Es gibt Teststreifen mit Lanzetten und eine Stechhilfe.

7% sind negative Bewertungen. Hier gehen die Meinungen weit auseinander. Angeblich gibt es keine Teststreifen oder das Gerät war bei Anlieferung defekt.

FAQ
Welche Messungen kann ich mit dem Omron HEA221 Blutzuckermessgerät durchführen?
Das Omron HEA221 misst die Werte der Glukose im frischen kapillaren Blut. Eine Ketone- Messfunktion ist nicht vorhanden.

Platz 2: SD CodeFree Blutzuckermessgerät Starterkit mg/dL

SD CodeFree Blutzuckermessgerät Set mit Teststreifen, STARTERKIT mg/dL Vorteilspaket inkl....
100 Bewertungen
Das neue SD CodeFree Blutzucker-Messgerät ist ein intelligentes Monitorsystem zur Kontrolle von Diabetes-Erkrankungen. Lieferumfang: – SD CodeFree Messgerät – 10 SD CodeFree Teststreifen – 10 SD CodeFree Lanzetten – Stechhilfe – Batterien – Etui – Gebrauchsanweisung – Kurzanleitung – Diabetiker-Tagebuch. Das SD CodeFree Messgerät ermittelt auf einfache Weise schnell und präzise den Blutzuckerwert im Körper. Ein Tropfen frisches Kapillarblut aus der Fingerspitze, der Handfläche, dem Oberarm oder Unterarm genügt für den Test. Wenn Sie einen Tropfen Blut auf dem Teststreifen platzieren, gibt das Gerät innerhalb von 5 Sekunden den Blutzuckergehalt des Blutes wieder. Diesen zu kennen und regelmäßig zu verfolgen ist eine große Hilfe für die Behandlung von Diabetes und hilft Ihnen diese Krankheit besser zu kontrollieren und wird Ihre Lebensqualität sichtlich erhöhen.
FAQ
Wie kann man die gespeicherten Werte löschen?
Antwort: Man kann die gespeicherten Werte löschen: Beide Richtungstasten gedrückt halten, nach ca. 10 Sekunden erscheint die Anzeige „DEL“. Mit der Ein- Ausschalttaste bestätigen. Es erscheint die Anzeige „all“. Nochmals bestätigen mit
der Ein- Ausschalttaste. Erledigt!
Welche Batterie wird benötigt?
Antwort: CR 2032
Sind da auch Nadeln enthalten?
Antwort: Nein

Platz 3: smartLAB genie Blutzuckermessgerät Starterset

smartLAB genie Blutzuckermessgerät set mit 10 Teststreifen und 10 Lanzetten | Messgeräte mit...
41 Bewertungen
smartLAB genie Blutzuckermessgerät set mit 10 Teststreifen und 10 Lanzetten | Messgeräte mit...
  • BLUTZUCKERMESSGERÄT GEEIGNET für smartLAB pro Streifen und NICHT smartLAB nG Blutzuckerteststreifen. Es besitzt...
Blutzuckermessgerät smartLAB genie im Set geeignet für smartLAB pro Teststreifen. Behalten Sie in Ihrem Alltag Ihre Blutzuckerwerte im Überblick. Günstige Folgekosten für Streifen und Lanzetten. Im Starter-Set erhalten Sie bereits 10 Teststreifen sowie 10 Lanzetten, womit Sie gleich mit dem Messen beginnen können.

Einschätzung der Redaktion

smartLAB genie Blutzuckermessgerät – Der Alleskönner für Anspruchsvolle

Für alle, die Wert auf ein umfassendes Diabetesmanagement legen, eignet sich das smartLAB genie. Ausgerüstet mit einem großen Messwertspeicher, einem gut ablesbaren LCD Display. Das smartLAB genie erleichtert den Diabetesalltag.

Das smartLAB genie und seine komfortable „Scrollrad –Bedienung“ ermöglichen ein Diabetesmanagement auf einem professionellen Level.

Der Messwertspeicher umfasst bis zu 360 Messungen. Zusätzlich können die Mittelwerte der letzten 7, 14, 28 oder 90 Tage berechnet und angezeigt werden. Mit der kurzen Messdauer und der geringen benötigten Blutmenge für die Messung eignet sich das smartLAB genie.

Lieferumfang:

  • 1 smartLAB genie Blutzuckermessgerät
  • Bedienungsanleitung
  • 10 smartLAB pro Teststreifen
  • 10 smartLAB Lancet sterile Lanzetten
  • smartLAB Stechhilfe
  • strapazierfähiges Soft Case
  • Kurzanleitung
  • Kontrollstreifen
  • – 2 AAA 1,5 V Batterien

Platz 4: Roche Diagnostics ACCU CHEK Aviva II Set mg/dl

ACCU CHEK Aviva II Set mg/dl 1 Stück
43 Bewertungen

Platz 5: Beurer GL 50

Beurer GL 50 mg/dl Blutzuckermessgerät, Schwarz
71 Bewertungen
Beurer GL 50 Blutzuckermessgerät

Easy to use – Mit dem 3-in1 Kompaktblutzuckermessgerät GL 50 von Beurer erhalten Sie Stechhilfe, Plug in USB/Onboard Software und Messgerät in Einem. Die einfache Messwertmarkierung und die Blutmengenkontrolle sind nur zwei der herausragenden Eigenschaften. Zudem besticht das Kompaktgerät durch das moderne Design und das praktische Format.

Einschätzung der Redaktion

3 in 1: – Messgerät – Stechhilfe – Plug in USB

Das Messgerät in modernem Design hat durch die neuartige 3 in 1 Bauweise ein besonders praktisches Format und erleichtert so Ihre Blutzuckermessung.

Integrierte Stechhilfe mit einstellbarer Stechtiefe
Mit der Stechhilfe können Sie Blutproben aus der Fingerbeere oder anderen Körperstellen wie Handfläche, Unterarm oder Oberarm entnehmen. Wir empfehlen die Entnahme der Blutprobe aus der Fingerbeere. Entnehmen Sie für einen möglichst schmerzfreien Stich das Blut nicht direkt aus der Mitte der Fingerbeere, sondern leicht seitlich der Mitte.

Ausstattung

  • Hinterleuchtetes Display
  • Breite Teststreifen
  • Blutmengenkontrolle
  • Messwertmarkierung für optimiertes Diabetes-Management
  • Messdauer nur ca. 5 sec
  • Nur 0,6 μl Blut reichen aus
  • Plasma kalibriert
  • GlucoMemory Software in Deutsch und Englisch Ergebnis- und Trendübersicht
  • Diabass- und SiDiary-kompatibel
  • 480 Speicherwerte mit Datum und Uhrzeit
  • Durchschnittlicher Blutzucker-Wert für: 7, 14, 30 oder 90 Tage
  • Erhältlich in mg/dL oder mmol/L
  • Medizinprodukt
  • 3 Jahre Garantie
FAQ
Welche Batterien braucht man?
Antwort: 2 Knopfzellen CR2032
Ist bei diesem Gerät auch ein Etui dadei?
Antwort: Ja, ist dabei. Gut verarbeitet und robust.
Sind die Teststreifen dabei?
Antwort: Beim Gerät waren 10 Teststreifen in einem Röhrchen und 10 Lanzetten.

Platz 6: Medisana MediTouch

Medisana MediTouch 2 Blutzuckermessgerät mg/dL, Starterset mit Teststreifen und Blutlanzetten,...
103 Bewertungen
Medisana MediTouch 2 Blutzuckermessgerät mg/dL, Starterset mit Teststreifen und Blutlanzetten,...
  • Präzise Messwerte: Das Blutzuckermessgerät vereint attraktives Design und hohe Anwenderfreundlichkeit. Das...
Das Blutzuckermessgerät vereint attraktives Design und hohe Anwenderfreundlichkeit. Gemäß der ISO 15197 und der Teststreifen-Technologie liefert das Medizinprodukt präzise Messwerte in mg/dL. Eine Blutmenge von 0,6 μl und eine Messzeit von ca. 5 Sekunden sind bereits ausreichend, um genaue Messwerte zu erhalten. Dank leicht ablesbarem Display, Unterfüllungserkennung und akustischer Testerinnerung führt das Blutzuckermessgerät Insulinpatienten sicher durch die Blutzuckermessung.
Einschätzung der Redaktion

MediTouch 2 mg/dl Blutzuckermessgerät

Für jeden, der täglich auf seinen Blutzuckerspiegel achten muss, bietet das Blutzuckermessgerät MediTouch 2 von MEDISANA optimale Unterstützung. Dank der einfachen Menüführung, des ultra flachen Designs und des großen LCD-Displays ist das MediTouch 2 besonders einfach in der Handhabung. Das Medizinprodukt liefert das Ergebnis nach nur fünf Sekunden und speichert bis zu 480 Messergebnisse im Gerät. Zusätzlich bietet MediTouch 2 die Möglichkeit, die Messdaten über den integrierten USB-Anschluss an VitaDock Online zu übertragen und dann bequem mit dem PC, Mac, iPhone, iPod touch, iPad und diversen Android-Geräten auszuwerten und in übersichtlichen Darstellungen zu überwachen.

FAQ
Welche Art „USB-Kabel“ wird benötigt, um das MediTouch 2 an den PC anzuschließen? Mini-USB ist es nicht.
Antwort: Micro-USB
Muß man bei neuen Teststreifen einen Code eingeben, oder ist eine Codierung nicht nötig?
Antwort: Nein, man muss keine Codierung eingeben. Ob das Gerät vom Datum her abgelaufene Streifen anerkennt, weiß ich nicht.
Besitzt das Gerät das CE zeichen?
Antwort: Ja, CE 0483

Blutzuckermessgerät bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Blutzuckermessgerät Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Blutzuckermessgeräte finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Blutzuckermessgerät achten solltest

Was ist ein Blutzuckermessgerät?

Auf elektronischem Wege wird der Blutzuckergehalt bestimmt. In den meisten Fällen wird hierzu eine Blutprobe benötigt, die auf einen Teststreifen aufgetragen wird. Es reicht ein einziger Blutstropfen. Im Gerät wird der Teststreifen dann ausgewertet, um die Blutzuckerkonzentration anzeigen zu können. Es sollte beachtet werden, dass die verschiedenen Modelle unterschiedliche Messfunktionen nutzen.

Wie funktioniert ein Blutzuckermessgerät und wie kannst du es benutzen?

Messgeräte die mit einer Blutprobe arbeiten, werden meistens mit dem Sensor an die seitliche Fingerkuppe gehalten. Dort wurde vorher mit einer Stechhilfe der Blutstropfen generiert. An der Fingerkuppe kann am einfachsten die benötigte Menge Blut generiert werden. Das Blut wird an der seitlichen Fingerkuppe entnommen, da es dort geringere Mengen von Nervenenden gibt als an der Fingerspitze. Somit schmerzt es weniger es wird langfristig der Tastsinn an der Fingerkuppe geschont.

Blutzucker messen

Der Blutzucker sollte täglich mehrfach gemessen werden.

Wie viel kostet ein Blutzuckermessgerät?

Die Preise von Blutzuckergeräten sind unterschiedlich und abhängig von deren Marken und integrierten Funktionen. Aktuell liegen die Preise von konventionellen invasiven Blutzuckermessern zwischen zehn und achtzig Euro. Nicht-invasive Blutzuckermessgeräte sind wesentlich teurer.
Die Kosten eines Blutzuckergeräts werden in manchen Fällen von der Krankenkasse übernommen.

Welche Vorteile hast du durch ein Blutzuckermessgerät?

Das Blutzuckermessgerät ist von enormer Bedeutung in der Diabetestherapie. Es ermöglicht bei Typ 1 Diabetes, bei Typ 2 Diabetes vorrangig mit Insulinbehandlung und bei Schwangerschaftsdiabetes eine kontinuierliche Selbstkontrolle. Es wird empfohlen die gemessenen Werte täglich zu dokumentieren. Ziel ist es, den Blutzuckerspiegel in einem Normalbereich zu halten. Der Normalbereich liegt bei gesunden Menschen mit 70 bis 99 mg/dl nüchtern. Nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit sind Spitzen bis 160 mg/dl definiert. Es gibt sogenannte Diabetologen, die den Wert mit dem Patienten besprechen.

Wann ist ein Blutzuckermessgerät für dich geeignet?

Ein Blutzuckergerät verschreiben Ärzte in Fällen von Diabetes zur Kontrolle der Blutzuckerwerte.
Mit diesem Gerät kann sich ein Arzt einen Überblick über die Symptome verschaffen. Man kann aber auch selbst kontrollieren, ob eine Unterzuckerung oder eine Überzuckerung vorliegt.

Diabetes ist bei älteren Menschen sehr verbreitet. Bei Senioren brauchen die Geräte eine einfache Bedienung, sowie die Lesbarkeit des Displays die wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Messgeräts. Für Sehbehinderte gibt es Messgeräte mit einer Sprachausgabe. Sprachausgaben und Displays gibt es auf verschiedenen Sprachen. Bei Kindern übernehmen meist die Eltern die Kontrolle der Zuckerwerte. Jedoch einfach zu bedienende Messgeräte mit bunten Displays und unterhaltsamen Apps für das Handy kommen gut bei den Jugendlichen an. Auch Haustiere können an Diabetes erkranken. Für sie gibt es spezielle Blutzuckergeräte auf dem Markt. Tierärzte raten davon ab, die Glukosewerte bei Tieren mit einem Gerät für Menschen zu messen. Die Konzentration der Glukose im Blut ist unterschiedlich bei Tier und Mensch, sowie bei verschiedenen Tierarten.

Guarana

Guarana Kapseln Test 2019 | Vergleich der besten Guarana Kapseln

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Guarana Kapseln Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Guarana Kapseln Produkten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Welche Größe sollte ein Blutzuckermessgerät haben?

Ein Blutzuckermessgerät gibt es in unterschiedlichen Größen. Für gewöhnlich sind sie nicht größer oder schwerer als ein gewöhnliches Handy.

Wie lange braucht ein Blutzuckermessgerät bis es die Werte anzeigt?

Aktuelle Geräte bestimmen mit einem Blutstropfen in annähernd vier Sekunden den Blutzuckerwert. Die Größe des Blutstropfens ist kleiner als ein Stecknadelkopf. Eine weitere Unterteilung der Messgeräte hängt stark von den eigenen Anforderungen und Bedürfnissen des Anwenders ab. Daher gibt es auch Geräte, bei dem die Messung etwas länger dauern kann.

Wie kannst du ein Blutzuckermessgerät reinigen?

Die Reinigung und Pflege eines Blutzuckermessgerätes ist sehr wichtig. Man muss für die Energieversorgung des Messgeräts sorgen, sowie für die Sauberkeit der Lanzetten und Blutzuckerteststreifen. Falls man eine Lanzette mehrfach verwendet, kann diese stumpf oder verschmutzt werden. Das kann zu Wunden, Infektionen und Vernarbungen der Haut führen.
Daher sollten die benutzten Lanzetten immer entsorgt werden.

Wo kannst du ein Blutzuckermessgerät kaufen?

Ein Blutzuckermessgerät kann man in der Apotheke, in einer Drogerie, in einem Technikgeschäft oder auch online kaufen. Es gibt sogar Discounter, welche Blutzuckermessgeräte verkaufen. Ein Blutzuckermessgerät erhält man in der Regel ohne Rezept. Es ist wichtig, dass man sich vor dem Kauf beraten lässt.

Worauf solltest du beim Kauf eines Blutzuckermessgerätes achten?

Man sollte sich vor dem Kauf eines Blutzuckermessgerätes über folgende Dinge informieren.

  • Wie viel Blut muss man den Teststreifen aufgetragen werden?
  • Wie exakt ist die Messgenauigkeit des Gerätes?
  • Sind die Teststreifen für das Gerät überall erhältlich?
  • Ist das Display gut lesbar?
  • Welche Werte können im Gerät gespeichert werden?
  • Wie groß und schwer ist das Gerät?
  • Bietet das Gerät eine Software zur Dokumentation der Werte?

Welche Alternativen gibt es zu einem Blutzuckermessgerät und welche Vorteile und Nachteile haben sie?

Kontaktlinse:

Über einen Sensor kann hier der Blutzuckerspiegel über die Tränenflüssigkeit bestimmt und an ein Handy übermittelt werden. Probleme bereitet jedoch die Tatsache, dass der Blutzuckergehalt in der Tränenflüssigkeit verzögert angezeigt wird. Vor allem bei Diabetes Typ 1 können daher Probleme auftreten.

Zuckeruhr:

Die Uhr kann ein elektrisches Feld erzeugen und Veränderungen messen. Da bei erhöhtem Blutzuckergehalt sich auch die elektrische Leitfähigkeit ändert, ist dieses Messverfahren durchaus möglich. Bisherige Versuche scheiterten jedoch, da viele Störungsquellen möglich sind.

Laser und Mikrofon:

Die im Blut enthaltene Glukose wird von einem Laser angestrahlt und nimmt dessen Energie auf. Diese wird anschließend in hörbare Signale gewandelt und ausgewertet. Dieses Verfahren konnte im Labor erfolgreich getestet werden.

Fluoreszierende Kugeln:

Bei diesem Verfahren werden kleine Kügelchen unter die Haut transplantiert. Beim Kontakt mit Zucker fluoreszieren diese, wobei die Leuchtkraft je nach Blutzuckergehalt variiert. Bislang ist allerdings noch nicht klar, ob das verwendete Mittel ungefährlich ist.

Blutzuckermessgerät

beginnt die Bauchspeicheldrüse bereits während des Kauens damit Insulin zu produzieren und es ins System zu pumpen. Dadurch soll eine zu hohe Konzentration von Zucker im Blut verhindert werden. Bei Diabetikern funktioniert dieser Vorgang nicht mehr derartig einwandtfrei. Die Bauchspeicheldrüse produzert entweder kein Insulin oder zu viel davon.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Blutzuckermessgeräte passt am besten zu Dir?

Aktuell gibt es drei technische Möglichkeiten der Blutzuckermessung.

  • Invasive Stichproben-Blutzuckermessung,
  • nicht-invasive Blutzuckermessung
  • sowie die kontinuierliche Blutzuckermessung.

Invasive Blutzuckermessgeräte sind die am häufigsten verwendeten Geräte zur Messung von Glukose. Diese Geräte führen Blutzuckertests anhand einer Blutmengenkontrolle zu einem gewissen Zeitpunkt aus. Die Messung täglich oder mehrmals am Tag durchgeführt.

Vorteile

  • Hohe Messgenauigkeit
  • Messzeiten können selbst geplant werden
  • günstige Preise
  • Messung auch beim Sport, im Gehen, Stehen oder bei der Autofahrt durchführbar
  • Freiheit für Diabetiker, die auf häufiges Blutzuckermessen angewiesen sind

Nachteile

  • Tägliche Durchführung
  • meistens für unterwegs wenig geeignet
  • zusätzliche Utensilien
  • zusätzliche Kosten für Zubehör
  • eventuell Ausfälle der Sensoren, ein manuelles Blutzuckermessgerät sollte zur Sicherheit zur Verfügung stehen

Nicht-invasive Blutzuckermessgeräte benötigen zur Messung keine Blutzuckermessung. Diese Art der Zuckermessung ist noch sehr jung und daher nicht so gut etabliert, wie die invasiven Blutzuckermessgeräte.

Vorteile

  • Keine Blutabnahme
  • kein Sensorimplantat
  • für unterwegs gut geeignet

Nachteile

  • Technologie noch in Entwicklung
  • geringere Messgenauigkeit
  • höhere Preise
  • Messung in aktiven Situationen nicht durchführbar

Kontinuierliche Blutzuckermesssysteme geben die Möglichkeit, Blutzuckerwerte durchgehend zu messen, ohne die Notwendigkeit einer täglichen Blutabnahme.

Vorteile

  • Keine Blutabnahme
  • durchgehende Blutzuckermessung für unterwegs gut geeignet.

Nachteile

  • Implantieren eines Sensors unter die Haut
  • Austauschen des Sensors
  • geringere Messgenauigkeit
  • höhere Preise

Was zeichnet ein Blutzuckermessgerät aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Blutzuckermessegerät ist ein elektronisches Gerät, welches sich die Glukose-Konzentration im Blut bestimmen lässt. Die Geräte sind mit einer kleinen Einstichvorrichtung versehen, die dabei hilft, kapillares Blut aus der Fingerkuppe zu entnehmen. Der Bluttropfen wird auf einen Teststreifen aufgetragen und daraufhin vom Messgerät ausgewertet.

Vorteile

  • Hohe Messgenauigkeit
  • Messzeiten können selbst geplant werden
  • günstige Preise

Nachteile

  • Tägliche Durchführung
  • Infektionsgefahr
  • Kodieren des Messgeräts

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du ein Blutzuckermessgerät vergleichen und bewerten

Gewicht eines Blutzuckermessgerätes

Das Gewicht eines Blutzuckermessgerätes ist in etwa mit dem Gewicht eines Handys zu vergleichen.
Auch die Größe des Gerätes sollte klein und handlich für eine bessere Handhabung sein.

Material eines Blutzuckermessgerätes

Einfache Blutzuckermessgeräte haben meist ein zweckmäßiges Gehäuse aus Plastik, edlere Varianten gibt es hier in der Regel nicht, da es sich um ein Medizinprodukt handelt.
Hier zählt nicht das Aussehen, sondern die Wirkungsweise.

Reinigung eines Blutzuckermessgerätes

Die Geräte lassen sich auf einfache Weise mit einem feuchten Tuch abwischen.

Wissenswerte Fakten rund um das Blutzuckermessgerät

Blutzuckermessgeräte sind unverzichtbare Medizinprodukte. Sie ermöglichen einen selbstbestimmten Umgang von Diabetes und sorgen für eine Verringerung des Risikos für Folgeerkrankungen. Das richtige Blutzuckermessgerät zu finden ist eine Herausforderung, welche von den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen abhängig ist. Das Gerät sollte mindestens einmal von einem Arzt oder einer Apotheke auf Funktionalität überprüft werden. Das Blutzuckertagebuch sollte man bei jedem Arztbesuch dabei haben. Die Aufzeichnungen sind eine hilfreiche Gesprächsgrundlage, um die Diabetes-Therapie zu besprechen.

Man solle zwingend darauf achten wofür das Gerät verwendet wird. Patienten mit Diabetes Typ 1 müssen den Blutzuckerspiegel mehrmals am Tag messen. Es ist daher wichtig, ein Gerät zu wählen, das einfach zu handhaben ist und gleichzeitig bequem transportiert werden kann. Auch um Schmerzen zu vermeiden sollte auf eine Stechhilfe geachtet werden. Eine gute Handhabung ist natürlich auch für Patienten mit Diabetes Typ 2 wichtig. Da hier pro Tag nur einmal oder zweimal gemessen werden muss, sind die Anforderungen allerdings geringer. Es empfiehlt sich aber, bei der Krankenkasse nachzufragen, ob bestimmte Modelle finanziell unterstützt werden. Auch das Ablaufdatum der Teststreifen sollte regelmäßig überprüft werden. Falls das Gerät mit Batterien betrieben wird, sollten diese regelmäßig ausgetauscht werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • http://www.diabetes-ratgeber.net/Blutzucker/Blutzucker-Messgeraet-114413.html
  • http://blutzucker-messen.net/diabetes-zahlen-und-fakten-fuer-deutschland/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/bluttest-blutzucker-container-diabetes-207381/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/gesundheit-medizinisch-medizin-stechen-46173/

Letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 22:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Autoren & Experten:
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Hermann Eichstädt, Berlin. Facharzt Innere Medizin & Kardiologie, Lebenszeitprofessor i.R. der Charité Berlin. Geschäftsführender Vorstand der Berlin- brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen e.V.
Journalist: Horst K. Berghäuser
Heilpraktiker: Felix Teske
Allgemeinmediziner: Dr. Klaus Schäfer
Niedergelassener Arzt: Dr. Wilhelm Schlegel

Literatur, Quellen und Verweise:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin
Thieme Verlag
Praktische Labordiagnostik - Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, klinischen Chemie und Hämatologie
Hallesche Krankenversicherung


Ähnliche Beiträge