Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Energieriegel Test 2019. Wir zeigen Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Energieriegel. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich bestens geeigneten Energieriegel zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Energieriegel zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

Energieriegel Test – Kurzinformationen

  1. Energieriegel versorgen den Körper mit Energie und lassen sich sowohl für das Training als auch für den Alltag nutzen. Da Energieriegel in erster Linie den Kohlenhydratspeicher auffüllen und die Muskulatur durch Proteine unterstützen, finden sie vor allem bei sehr aktiven Menschen Anwendung. Mit bis zu 500 Kalorien pro Riegel, dienen sie mitunter sogar als Ersatz von Mahlzeiten.
  2. Je nach Verwendungszweck kann man zwischen Kohlenhydrat Riegeln, Veganen Riegeln, Protein Riegeln sowie Low Carb Riegeln wählen. Zum Einsatz kommen mitunter Haferflocken, Proteine, Nüsse und getrocknete Früchte.
  3. Damit ein Energieriegel deine Ernährung optimal ergänzt, lohnt sich ein genauer Blick auf die Zutatenliste. Während bestimmte Vitamine und Mineralstoffe durchaus sinnvoll sind, sollten sich Zusatzstoffe und künstliche Aromen in Grenzen halten.

    Energieriegel Test: Das Ranking der Riegel

    Platz 1: E.L.F Energy Cake

    E.L.F Energy Cake - Original 24x125g, (1 x 3 kg)
    449 Bewertungen

    Energieriegel Test: Das Ranking der Riegel

    Platz 2: Bodylab24 Protein Bar

    Energieriegel Test: Das Ranking der Riegel

    Platz 3: PowerBar Protein Plus Riegel

    Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Energieriegel kaufst

    Was bringen Energieriegel?

    Energieriegel bestehen zu einem großen Teil aus Kohlenhydraten und versorgen deinen Körper nach dem Sport mit einem schnellen Kaloriennachschub und leicht verdaulicher Energie. Durch ihre kleine und kompakte Größe lassen sich Energieriegel bequem in die Tasche stecken und sich ideal in den Alltag integrieren. Dank einer erlesenen Zusammensetzung und wichtigen Nährwerten sind Energieriegel zudem ein schneller Ersatz kleiner Mahlzeiten und leisten dann Abhilfe, wenn der Hunger zwischendurch schnell gestillt werden muss. So wird der Kohlenhydratspeicher schnell aufgefüllt und der Muskelabbau nach ausgiebigen Trainingsphasen vermieden. Da Energieriegel zudem in zahlreichen Geschmackssorten angeboten werden, sind sie die gesunde Alternative zu Süßigkeiten und Schokolade.

    Energieriegel-Ausdauersport

    Gerade bei Ausdauersport, wie Radfahren, ist es wichtig, die körperlichen Reserven an Proteinen und Kohlenhydraten zwischendurch aufzuladen.

    Welcher Energieriegel wird für was verwendet?

    Damit Du von einem Energieriegel nachhaltig profitieren kannst, sollte dieser zum richtigen Zeitpunkt genutzt werden. Wenn Du viel trainierst, dann ist auf die Zusammensetzung der jeweiligen Energieriegel zu achten.

    Vor dem Training sollte zu einem möglichst kohlenhydratreichen Energie-Riegel gegriffen werden. Dadurch wird der Glykogenspeicher wieder aufgefüllt und der Körper wird mit ausreichend Energie versorgt. Energieriegel auf Haferbasis haben sich an dieser Stelle besonders bewährt. Achte jedoch darauf, den Energieriegel einige Stunden vor der Belastung einzunehmen, damit dieser nicht zu schwer im Magen liegt.

    Anwendungszeitraum Benötigter Riegelinhalt Ideale Riegelbasis Einnahmezeitpunkt
    Vor dem Training/Wettkampf Kohlenhydratreicher Riegel Hafer Eine Stunde vor dem Wettkampf
    Während der Belastung Mehr Kohlenhydratanteil als Proteinanteil getrockneten Früchte* Während der Belastung
    Nach dem Training/Wettkampf Sättigende Riegel mit hohem Proteinanteil Molkeprotein oder Nüsse Gleich nach dem Training

    Energieriegel, die während des Trainings konsumiert werden, sollten deinen Körper einerseits mit Energie versorgen und den Magen andererseits keinesfalls zu schwer belasten. Energieriegel mit einem hohen Anteil an Trockenfrüchten, wie beispielsweise Datteln, eignen sich hier besonders gut, da der Fruchtzucker Dich mit ausreichend Energie versorgt. Fange hier jedoch in kleinen Mengen an, da es immer wieder passieren kann, dass der Körper Fructose während des Trainings weniger gut verträgt.

    Hast du dein Training beendet, dann benötigst du Energie-Riegel, die gut sättigen und durch einen hohen Proteinanteil die Regeneration Deiner Muskeln fördern. Hier haben sich Energieriegel mit einem hohen Anteil an Nüssen oder Molkenprotein besonders bewährt.

    Was kostet ein Energieriegel?

    Der Preis eines Energieriegels variiert je nach Größe, Zusammensetzung und jeweiliger Marke. Während sehr preiswerte Energieriegel bereits ab 1,30 Euro erhältlich sind, schlagen teurere Varianten mit 3,50 Euro zu Buche. Sofern du hier deinen Favoriten gefunden hast, empfehlen wir dir, zu einer Großpackung zu greifen und bares Geld zu sparen. Eine Großpackung kann zwischen 12 bis 30 Riegel enthalten, sodass du dir hier einen guten Vorrat anlegen kannst. Großpackungen mit 12 Riegeln kosten in der Regel rund 16 bis 40 Euro.

    Energieriegel Preis
    Einzelne Riegel ab 1,25 €
    Riegel in der Packung ab 20 € bis 37 €

    Wo kann ich einen Energieriegel kaufen?

    Geht es um den Kauf eines Energieriegels, so wirst du in sämtlichen Drogerien und Supermärkten als auch im Internet fündig. Neben Onlineshops für Fitnessnahrung bietet auch Amazon eine ganze Bandbreite an verschiedenen Energieriegeln an. Ein Kauf bei Amazon bietet dir zudem den Vorteil, die verschiedenen Energieriegel eingehend miteinander zu vergleichen und detaillierte Kundenrezensionen zu lesen. Diese geben Aufschluss über den Geschmack, die Zusammensetzung sowie die Wirkweise. Zudem profitierst du bei einem Kauf auf Amazon immer wieder von verschiedenen Preisnachlässen und kannst dank gängiger Zahlungsmethoden sicher einkaufen.

    Entscheidung: Welche Arten von Energieriegeln gibt es und welche ist die richtige für dich?

    Wenn auch sämtliche Energieriegel deinen Kraftspeicher auffüllen, so kann man diese jedoch grundlegend in verschiedene Typen unterscheiden. Zu den wichtigsten Energieriegel-Arten zählen mitunter:

    • Kohlenhydratriegel
    • Proteinriegel
    • Vegane Riegel
    • Low Carb Riegel

    In den folgenden Zeilen stellen wir die einzelnen Energieriegel-Arten samt Vor- und Nachteilen anschaulich gegenüber.

    Was zeichnet einen Kohlenhydratriegel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

    Soll der Energieriegel deinen Körper in erster Linie mit ausreichend Energie versorgen und dich für dein Training wappnen, dann ist ein Kohlenhydratriegel die richtige Wahl. Insbesondere vor dem Ausdauersport haben sich Kohlenhydratriegel bewährt. Allerdings liegen diese zuweilen schwer im Magen, sodass zwischen der Einnahme des Riegels und dem Training einige Stunden liegen sollten. Weiterhin sollte ein Kohlenhydratriegel in der richtigen Dosierung konsumiert werden, damit der Fettstoffwechsel angeregt wird. Auch im beruflichen Alltag haben sich Kohlenhydratriegel besonders bewährt und dienen als sättigende Mahlzeit für zwischendurch. Durch die breite Vielfalt verschiedener Geschmackssorten findet hier jeder seinen Favoriten.

    Vorteile:

    • + sehr schnelle Verfügbarkeit von Energie und Kohlenhydraten
    • + ideal vor dem Training geeignet als auch als Ersatz kleiner Mahlzeiten
    • + sorgt für nachhaltiges Sättigungsgefühle
    • + breite Auswahl verschiedener Sorten

    Nachteile:

    • – bei zu häufigem Konsum verlernt der Körper mit leerem Kohlenhydratspeicher zu haushalten
    • – zu häufiger Einsatz wirkt sich negativ auf den Fettstoffwechsel aus
    • – mitunter sehr kalorienreich

    Was zeichnet einen Proteinriegel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

    Nach einer ausgedehnten Trainingsphase sind Proteinriegel ideal, um die Muskulatur zu stärken. Durch die richtige Mischung aus Kohlenhydraten und Proteinen werden die Energiereserven gefüllt und ein angenehmes Sättigungsgefühl tritt ein. Die in den Proteinen bestehenden Aminosäuren heilen zudem Strukturschäden der Muskulatur nach dem Sport. Insbesondere Kraftsportler profitieren von diesem Effekt, da die Muskeln durch den hohen Proteinanteil nachhaltig aufgebaut werden. Geschmacklich können Proteinriegel jedoch nicht immer mit den sonst gängigen Kohlenhydratriegeln mithalten, sodass hier mitunter Abstriche gemacht werden müssen. Durch den vermehrten Einsatz von Proteinen sind die Riegel zudem manchmal stark verarbeitet, was an der jeweiligen Zutatenliste zu erkennen ist.

    Vorteile:

    • + ideal für den Muskelaufbau nach dem Training
    • + durch Aminosäuren werden Strukturschäden der Muskulatur behoben
    • + Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen wappnet den Körper für das Training
    • + lässt sich gut in Low Carb Diät integrieren

    Nachteile:

    • – fehlende Kohlenhydrate werden zum Teil durch Zucker und Fette ersetzt
    • – geschmacklich nicht immer erste Wahl
    • – zum Teil starke Verarbeitung der Riegel

    Was zeichnet einen veganen Riegel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

    Vegane Riegel sind eigens für Veganer oder Personen mit bestimmten Unverträglichkeiten gemacht. Ein besonderer Vorteil von veganen Riegeln liegt auf dem Verzicht sämtlicher tierischer Produkte. Zudem sind auch vegane Riegel sehr sättigend und stehen daher nicht-veganen Energieriegeln in nichts nach. Weiterhin lassen sich viele vegane Riegel problemlos selbst mit ein paar Zutaten herstellen. Ein Nachteil bei veganen Riegeln ist das vergleichsweise begrenzte Sortiment. Wer also einen sehr speziellen Geschmack besitzt, muss mitunter lange nach dem passenden veganen Riegel suchen.

    Vorteile:

    • + frei von tierischen Erzeugnissen
    • + sättigend und vielfältig einsetzbar
    • + lassen sich problemlos mit eigenen Zutaten herstellen
    • + hochwertige Riegel sind auf der Kölner Liste zu finden

     Nachteile:

    • – zum Teil Spuren tierischer Erzeugnisse vorhanden
    • – begrenztes Sortiment

    Was zeichnet einen Low Carb Riegel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

    Möchtest du in erster Linie abnehmen, dann sollte der Energieriegel nicht zu viele Kohlenhydrate sowie nur ein Minimum an Zucker besitzen. Daher verfügen Low Carb Riegel in erster Linie über sättigendes Eiweiß, das deinen Muskelaufbau fördert. Dennoch sind Low Carb Riegel zwar für das Abnehmen, jedoch weniger für das Training selbst, konzipiert. Der Verzicht von Kohlenhydraten geht zudem meist zu Lasten des Geschmacks

    Vorteile:

    • + ideal für eine Low Carb Diät
    • + minimaler Einsatz von Zucker
    • + trotz verschiedener Eiweiße sehr sättigend

    Nachteile:

    • – nicht auf das Training zugeschnitten
    • – Verzicht von Kohlenhydraten kann sich negativ auf den Geschmack auswirken
    • – Verträglichkeit kann variieren

    Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Energieriegel vergleichen und bewerten

    Wenn es um den Kauf eines Energieriegels geht, solltest du bestimmten Produktmerkmalen ein besonderes Augenmerk zuteil werden lassen. Zu den wichtigsten Kaufkriterien eines Energieriegels zählen mitunter:

    • Verwendungszweck
    • Inhaltsstoffe
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Allergene
    • Zutatenliste
    • Mischverhältnis von Fructose und Glucose

    Verwendungszweck

    Da ein Energieriegel verschiedene Ansätze verfolgen kann, gilt es nach dem jeweiligen Verwendungszweck des Riegels zu unterscheiden. Möchtest du deinen Energieriegel für die Unterstützung deines Trainings nutzen, dann bieten sich Varianten mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten an. Haferflocken und Nüsse dienen hier in der Regel als Basis. Möchtest du den Energieriegel jedoch als Snack zwischendurch während deiner Diät nutzen, dann solltest du auf Low Carb Riegel zurückgreifen.

    Inhaltsstoffe

    Je nach Verwendungszweck spielen auch die Inhaltsstoffe des Energieriegels eine wichtige Rolle.

    Kalorienwert

    Bei einer Abnahme spielt selbstredend auch der Kalorienwert eines Energieriegels eine wichtige Rolle. Sofern du gerade eine Diät machst, solltest du vorzugsweise zu Energieriegeln mit wenig Kalorien greifen. Möchtest du hingegen regelmäßig Deine Kraftreserven beim Training mit dem Energieriegel auftanken, dann spielt der Kalorienwert nur eine untergeordnete Rolle.

    Vitaminwert

    Auch die zugesetzten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind einen Blick wert, da diese den Energieriegel erst gesund machen. Neben verschiedenen Vitaminen spielt vor allem Magnesium eine tragende Rolle, da dieses Muskelkater vorbeugt.

    Kohlenhydrat- und Eiweißwert

    Sofern dich ein Energieriegel zuverlässig mit Energie versorgen soll, sollte dieser aus 60 bis 75 Prozent Kohlenhydraten bestehen. Damit diese Kohlenhydrate auch lange anhalten, kommen schnell verfügbare und langanhaltende Zuckerarten zum Einsatz. Die Menge an Fructose sollte sich jedoch in Grenzen halten, damit keine Verdauungsbeschwerden entstehen. Während für Ausdauersportler Energieriegel mit rund 30 Prozent Eiweiß ausreichen, ist für den Muskelaufbau ein Anteil von bis zu 50 Prozent an Eiweiß notwendig. Pflanzliche Eiweiße, die auf Getreide, Sonnenblumeneiweiß, Soja oder Hanfeiweiß basieren, sind hier zu bevorzugen.

    Hochwertige Verarbeitung

    Wenn auch viele Anbieter von Energieriegeln mit einer natürlichen Fertigung werben, so sind viele Riegel noch immer mit unnötigen Zusätzen versehen. Hochwertige Energieriegel lassen sich daran erkennen, dass sie mit keinen oder möglichst wenigen, Aromen, Konservierungsstoffen oder Geschmacksverstärkern auskommen. Viele dieser Zusätze sollen zwar den Geschmack verbessern, sind von dem Körper jedoch nicht sinnvoll zu verwerten. Wirf daher stets einen Blick auf die Zutatenliste und vergleiche die verschiedenen Produkte eingehend miteinander.

    Allergene

    Allergiker sollten stets sicherstellen, ob der jeweilige Energieriegel über Inhaltsstoffe, wie Gluten, Laktose oder Fructose verfügt. So ist Laktose beispielsweise sehr oft in Energieriegeln zu finden, die auf Milch- oder Molkeneiweiß basieren. Auch finden sich in vielen Riegeln Nüsse oder gar Spuren von Nüssen wieder. Sofern die Zutatenliste an dieser Stelle nicht genug Aufschluss geben sollte, empfehlen wir dir, dich im Zweifelsfall an den Hersteller zu wenden.

    Zutatenliste (vegan, natur)

    Egal mit welchem Slogan der Hersteller seinen Energieriegel bewirbt – erst ein Blick auf die Zutatenliste gibt dir absolute Gewissheit. Insbesondere Veganer sollten sicherstellen, dass keine Inhaltsstoffe auf tierischer Basis eingesetzt werden. Wer einen besonderen Wachmacher sucht, der ist mit einem Energieriegel mit Koffeinzusatz gut beraten.  Sollten an dieser Stelle Unklarheiten bestehen, so steht dir der Hersteller im Regelfall für sämtliche Fragen zur Verfügung.

    Mischverhältnis von Glucose und Fructose

    Möchtest du die Aufnahme von Kohlenhydraten noch steigern, dann achte bei deinem Energieriegel darauf, dass Glucose und Fructose gemischt in dem Riegel vorhanden sind. Glucose und Fructose werden nämlich auf unterschiedliche Art und Weise durch den Körper aufgenommen. Sofern Getreide als auch Früchte auf der Zutatenliste des Energieriegels vorhanden sind, kannst du von einer Mischung der beiden Zuckerarten ausgehen. Übrigens: Die ideale Kombination aus Fructose und Glucose liegt vor allem in Honig und Trockenfrüchten vor.

    Wissenswerte Faktoren rund um das Thema Energieriegel

    Kann ich Energieriegel auch selbst herstellen?

    Da ein Energieriegel deinen Körper mit allerhand wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt, bietet es sich an, diesen auch in Eigenregie herzustellen. Hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und verschiedene Varianten ausprobieren. Für eine vegane Variante kannst du beispielsweise Feigen, Bananen, Muskat und Zimt miteinander vermengen und zu einer Masse vermischen. Sobald diese ausgekühlt ist, kannst du sie in Riegelgröße portionieren. Auch Haferflocken, Nüsse, Pflanzenmilch und Agavendicksaft sind ideale Zutaten für einen veganen Riegel. Magst du es besonders fruchtig, dann ist auch eine Kombination aus Äpfeln und Honig sehr schmackhaft.

    Hilft ein Energieriegel auch gegen Müdigkeit?

    Energieriegel versorgen deinen Körper mit Kraft und sorgen für einen Leistungsschub in Trainingsphasen. Selbstredend kannst du daher einen Energieriegel auch als kleinen Muntermacher vor dem Training, während der Arbeit oder in der Uni einsetzen. Hierzu eignen sich Varianten mit einem hohen Anteil an Koffein oder grünem Tee. Sofern du jedoch regelmäßig unter enormer Müdigkeit leidest, solltest du dies ärztlich abklären lassen.

    Wie werden Energieriegel noch genannt?

    Energieriegel werden unter den verschiedensten Begrifflichkeiten angeboten. Zu den weiteren gängigen Namen eines Energieriegels zählen mitunter:

    • Müsliriegel
    • Powerbar
    • Energy Riegel
    • Energy Bar
    • Fitness Riegel
    • Sportriegel
    • Kohlenhydrat Riegel
    • Eiweiß Riegel
    • Energy Oat Snack
    • Energy Cake
    • Supplement

    Welche Alternativen gibt es zu Energieriegeln? (Banane oder Riegel)

    Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis eines jeden Sportlers. Möchtest du nicht gerade zu einem Energieriegel greifen, so gibt es verschiedene Alternativen, die ebenso energiespendend und sättigend ausfallen. Neben Obstsorten, wie Bananen, kommen hier mitunter gesundes Müsli, Trockenfrüchte oder auch Proteinshakes zum Einsatz. An dieser Stelle sei jedoch zu erwähnen, dass ein Energieriegel dich mit geballten Kohlenhydraten versorgt und der Kohlenhydratanteil dem Dreifachen einer Banane entspricht. ​ Zudem besitzen Energieriegel den Vorteil, dass sie keine Vorbereitung voraussetzen und sich bequem in die Tasche stecken lassen.

    Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

    • https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/energieriegel/
    • https://www.seitenbacher.de/shop/riegel/riegel-mit-schokolade/energie-bombe-riegel?gclid=EAIaIQobChMIo_D9uteH4QIVQcAYCh0qFA5NEAAYAiAAEgJoLPD_BwE

    Bildnachweis:

    • https://pixabay.com/de/photos/schokoriegel-imbiss-s%C3%BC%C3%9Figkeiten-1636220/
    • https://pixabay.com/de/photos/fahrradrennen-rennr%C3%A4der-biker-438887/
Energieriegel Test 2019 | Vergleich der besten Energieriegel Produkte
5 (100%) 2 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 um 18:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Autoren & Experten:
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Hermann Eichstädt, Berlin. Facharzt Innere Medizin & Kardiologie, Lebenszeitprofessor i.R. der Charité Berlin. Geschäftsführender Vorstand der Berlin- brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen e.V.
Journalist: Horst K. Berghäuser
Heilpraktiker: Felix Teske

Literatur, Quellen und Verweise:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin
Thieme Verlag
Praktische Labordiagnostik - Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, klinischen Chemie und Hämatologie
Grönemeyers Buch der Gesundheit
Hallesche Krankenversicherung

Gepostet von Redaktion Medmensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.