Skip to main content
Mandelmehl

Mandelmehl: Test & Vergleich (07/2020) – MEDMENSCH

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mandelmehl Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mandelmehl. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete Mandelmehl zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Mandelmehl zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mehl aus Mandeln ist kohlenhydratarm und Glutenfrei, weshalb es beliebt ist.
Zwischen gemahlenem Mehl und Mandelmehl gibt es Unterschiede. Mehl aus Mandeln fällt bei der Erzeugung von Mandelöl an.
Mandelmehl kostet im Vergleich zu normalem Weizenmehl deutlich mehr Geld.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Mandelmehle

Platz 1: Bio Mehl von Ölmühle Solling

Ölmühle Solling Bio Mandelmehl feingemahlen - teilentölt - 2x500g = 1kg
21 Bewertungen
Ölmühle Solling Bio Mandelmehl feingemahlen - teilentölt - 2x500g = 1kg
  • Feinstes Mandelmehl in bester Bio-Qualität - teilentölt mit ca. 12 Prozent Mandelöl

Bestellt du dieses Produkt, erhältst du zwei Pakete mit je 500 Gramm. Diese enthalten feingemahlenes Mehl aus Mandeln. Da es sich um einen teilentölten Artikel handelt, besitzt das Mehl einen niedrigeren Fettgehalt.

Einschätzung der Redaktion
Dieses Mehl kannst du gut zum Backen verwenden. Doch auch für Smoothies, Müslis und Shakes wird dieser Artikel gerne genutzt. Im Vergleich zu klassischem Mehl hat dieses Produkt etwa einen zehnfach niedrigeren Gehalt an Kohlenhydraten.
So sind die Kundenbewertungen

84 Prozent der Bewertungen zeigen, dass Verbraucher das Lebensmittel gerne nutzen. Hier die am meisten genannten Gesichtspunkte:

  • Guter Geschmack
  • Sehr feines Mehl
  • Hohe Qualität

16 Prozent der Rezensenten entdecken Schwachstellen am Mehl. Hier die Details zu den Mankos:

  • Nur teilentöltes Mehl
FAQ
Was bedeutet der Zusatz Bio bei diesem Mehl?
Der Hersteller hat das Lebensmittel ohne Pestizide und Kunstdünger erzeugt.

Platz 2: Weißes Mandelmehl von Mynatura

Mynatura 100% weißes Mandelmehl gemahlen(glutenfrei, Feines, Ballaststoffen,veganen und Shakes),...
121 Bewertungen

Du hast die Möglichkeit das Mehl in drei unterschiedlich großen Paketen zu kaufen. Suche dir aus, ob du eine Tüte mit 1000, 2000 oder 3000 Gramm kaufen möchtest. Da es sich um ein Produkt ohne tierische Inhaltsstoffe handelt, kannst du es auch als Veganer in der Küche einsetzen.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen ist dieses Produkt besonders gut für den Körper. Da es sich um fein gemahlenes Mehl aus Mandeln handelt, kannst du es für viele Gerichte und Süßspeisen einsetzen. Vom Hersteller wird es auch im Rahmen einer ketogenen Ernährung empfohlen.
So sind die Kundenbewertungen

77 Prozent der Käufer bewerten dieses Lebensmittel positiv. Ihnen gefallen diese Aspekte am Artikel:

  • Gut zu verarbeiten
  • Entöltes Lebensmittel
  • Sehr aromatisch

23 Prozent der Rezensionen weisen auf Mankos am Mehl hin. Verbrauchern gefallen diese Punkte nicht:

  • Zu grobes Mehl
  • Nährwerte variieren
FAQ
Handelt es sich bei diesem Produkt um entöltes Mehl?
Ja, dieses Mehl ist entölt.

Platz 3: Naturbelassenes Mehl aus Mandeln von Meavita

Angebot
MeaVita Mandelmehl naturbelassen, blanchiert, 1er Pack (1 x 1 kg)
988 Bewertungen
MeaVita Mandelmehl naturbelassen, blanchiert, 1er Pack (1 x 1 kg)
  • Mandelmehl kann bis ca. 30% des Mehlanteils in Backwaren jeder Art ersetzen.

Du kannst dieses Produkt im ein Kilogramm Päckchen kaufen. Dabei hast du die Wahl beim Kauf eines 2er, 3er oder 6er Packs Geld zu sparen. Dieses Produkt wurde blanchiert, nicht entölt und ist daher naturbelassen.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen und Proteinen wird dieser Artikel häufig von gesundheitsbewussten Menschen genutzt. Auch zur veganen und vegetarischen Ernährung setzen Verbraucher das Mehl ein. Du hast die Möglichkeit mit diesem Mehl Plätzchen, Kuchen, Shakes oder Müsli herzustellen oder zu verfeinern.
So sind die Kundenbewertungen

72 Prozent der Rezensenten loben dieses Mehl. Besonders gut gefallen diesen Menschen die folgenden Punkte:

  • Gut zu verarbeiten
  • Sehr feines Produkt
  • Entöltes Mehl

28 Prozent aller Käufer kritisieren das Produkt. Hier die Schwachstellen:

  • Zu grob gemahlen
  • Defektes Paket erhalten
FAQ
Woher stammt dieses Mehl?
Das Produkt stammt aus den USA.

Platz 4: Mehl aus Mandeln von Mr. Brown

Angebot
Mr. Brown Mandelmehl vollfett 1 Kg | glutenfrei | vegan | Mandel gemahlen - gemahlene Mandeln -...
4 Bewertungen
Mr. Brown Mandelmehl vollfett 1 Kg | glutenfrei | vegan | Mandel gemahlen - gemahlene Mandeln -...
  • VEGAN UND VEGETARISCH✔ Mr. Brown's Mandelmehl (vollfett) für die vegane und vegetarische Ernährung geeignet.

Dieses Mehl ist ohne Zusatzstoffe und daher besonders Nährstoffreich. Im Vergleich zu anderen Mehlen aus Mandeln hat dieses einen neutralen Geschmack. Das Produkt wird dir im wiederverschließbaren Beutel geliefert, sodass du es problemlos lagern kannst.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund seines neutralen Geschmacks kannst du das Mehl vielseitig einsetzen. Da es sich um ein veganes und glutenfreies Mehl handelt, wird es gut vertragen. Du kannst es zum Backen oder auch Verfeinern von Süßspeisen einsetzen.
So sind die Kundenbewertungen

So sind die Kundenbewertungen

62 Prozent der Käufer würden dieses Mehl erneut kaufen. Diese Vorzüge hat das Produkt:

  • Ohne Zusatzstoffe
  • In Deutschland hergestellt
  • Geringer Gehalt an Kohlenhydraten

38 Prozent aller Rezensionen sind negativ. Das liegt an diesen Punkten:

  • Zu grobes Mehl
FAQ
Wie wird dieses Mehl erzeugt?
Das Produkt wird blanchiert

Platz 5: Mehl aus Mandeln von Mituso

Angebot
mituso Mandelmehl, naturbelassen, blanchiert, Premium Qualität, 1er Pack (1 x 1000g)
53 Bewertungen
mituso Mandelmehl, naturbelassen, blanchiert, Premium Qualität, 1er Pack (1 x 1000g)
  • Mandelmehl kann bis ca. 30% des Mehlanteils in Backwaren jeder Art ersetzen.

Dieses Mehl wird dir naturbelassen geliefert. Es kommt in einem Päckchen mit 1000 Gramm des Lebensmittels. Du kannst den Artikel zum Backen von Kuchen, Keksen und auch Pizzateig nutzen.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund des hohen Proteingehalts des Mehls eignet es sich für Sportler sehr gut. Auch der hohe Anteil an Ballaststoffen ist positiv zu erwähnen, denn diese sorgen für eine optimale Verdauung. Beachte, dass du dieses Mehl nur zu etwa 30 Prozent in Backwaren einsetzen solltest, um eine optimale Konsistenz dieser zu erreichen.
So sind die Kundenbewertungen

61 Prozent der Rezensionen sind sehr gut oder gut. Die meisten Verbraucher schätzen diese Aspekte am Produkt:

  • Für ketogene Ernährung
  • Zum Backen ideal
  • Guter Geschmack

39 Prozent der Käufer entdecken Kritikpunkte. Hier die Übersicht der Schwachstellen am Produkt:

  • Zu grobes Mehl
  • Verpackung bereits offen
FAQ
Welche Inhaltsstoffe befinden sich im Mehl?
Bei diesem Artikel handelt es sich um 100 prozentiges Mandelmehl.

Mandelmehl bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Mandelmehl Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Mandelmehlen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Mandelmehl kaufst

Woher stammt Mandelmehl und was ist das?

Mandelmehl besteht aus kleinen Mandelfasern. Mandeln stellen Früchte und Samen des Mandelbaums dar. Dieser gehört zu den Rosengewächsen. Eine Besonderheit von Mandelmehl ist dessen geringer Anteil an Kohlenhydraten und die Glutenfreiheit. Bei der Erzeugung von Mandelöl und -milch entsteht ein Presskuchen als Nebenprodukt. Trocknest du diesen Kuchen und reibst ihn fein, erhältst du Mehl.

Du kannst entöltes Mandelmehl als einen Ersatz für normales Weizenmehl nutzen. Beim nicht entölten Mehl kommen die Kerne ungepresst zur Verwendung. Häufig wird Mandelmehl in den USA, in Pakistan, im Iran, und Mittelmeergebiet hergestellt.

Hast du gewusst, dass Mehl aus Mandeln ein Nebenerzeugnis darstellt?

Dieses entsteht aus Mandelöl. Entölte Mandeln stellen die Basis von Mehl dar.


Welchen Unterschied gibt es zwischen gemahlenen Mandeln und Mandelmehl?

Die meisten Menschen denken, dass Mandelmehl nur aus den geriebenen Mandeln gemacht wird. Deshalb erscheint diesen Personen der Preis für das Lebensmittel zu hoch. Mehl aus Mandeln sieht gemahlenen Mandeln sehr ähnlich. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen beiden Produkten.

Mandeln gemahlen

Mandeln in gemahlener Form findest du meist in Supermärkten. Diese entstehen aus kompletten Mandeln, die kleingemacht sind. Helle Mandeln stellen blanchierte Produkte dar, die ohne Schale entstehen.

Unabhängig von der Verarbeitung der Mandeln enthalten diese je 100 Gramm 14 Gramm Ballaststoffe. Der Unterschied zwischen blanchierten und unblanchierten Mandeln ist somit vorwiegend optisch.

Mandeln in gemahlener Form haben eine geringe Haltbarkeit. Außerdem können diese Lebensmittel oxidieren.

Brauchst du Mandeln in gemahlener Form, solltest du diese selbst herstellen. Nutze dazu eine Nussmühle oder Küchenmaschine. So erzielst du ein frisches Aroma und hast länger haltbare Mandeln.

Mehl aus Mandeln

Mandelmehl wird komplett aus Mandeln gemacht. Dabei kommen jedoch Abfallprodukte zum Einsatz, die bei der Erzeugung von Mandelöl entstehen.

Nach dem Pressen von Nüssen entsteht ein Presskuchen. Dieser ölfreie Kuchen wird gemahlen, um Mehl zu erhalten. In Abhängigkeit von der Menge an Fett, die im Kuchen erhalten bleibt, handelt es sich um teilentöltes oder entöltes Mandelmehl.

Durch ein Entölen wird nicht nur der Fettgehalt, sondern auch Kalorienanteil gesenkt. Außerdem wird die Backeigenschaft optimiert.

Mehl aus Mandeln oxidiert selten, was am niedrigen Fettgehalt liegt. Eine lange Lagerung des Lebensmittels sollte jedoch trotzdem ausbleiben. Nachfolgend eine Tabelle, die dir einen Überblick über die Nährstoffe verschafft:

Inhaltsstoffe per 100 GrammMandeln gemahlenMehl aus Mandeln
Kaloriengehalt593 Kalorien350 Kalorien
Eiweißgehalt18,7 Gramm48 Gramm
Kohlenhydratgehalt5,5 Gramm6 Gramm
Fettgehalt54,1 Gramm15 Gramm

Weshalb ist es sinnvoll Mandelmehl zu verwenden?

Fragst du dich, weshalb Mandelmehl sinnvoller als Weizenmehl ist? Die Antwort ist simpel. Mehl aus Mandeln ist gesundheitsförderlich, denn es enthält viele positive Nährwerte. Diese stellen wir dir nachfolgend vor.

Mandelmehl ist cholesterinfrei und glutenfrei

Achtest du auf deine Ernährung, kannst du von Mehl aus Mandeln profitieren. Dieses ist glutenfrei und daher gut verträglich. Somit eignet sich das Produkt für dich, wenn du eine Glutenunverträglichkeit hast.

Niedriger Fettgehalt an ungesättigten Fettsäuren

Im Vergleich zu anderen Nussmehlen hat Mandelmehl einen niedrigen Gehalt an Fett. Außerdem eignet sich das Produkt für eine Low Carb Ernährung. Beachte, dass die Fette im Mehl ungesättigt sind, weshalb sie gesunde Fette darstellen.

Weniger Kohlenhydrate

Mehl aus Mandeln enthält etwa sieben Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm. Normales Mehl hat 70 Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm. Es besteht somit weitestgehend aus Kohlenhydraten.

Hoher Eiweißgehalt/Proteingehalt

Je 100 Gramm beträgt der Proteingehalt 53 Gramm. Im Körper haben Proteine unterschiedliche Aufgaben. Sie dienne der Aufrechterhalten von Organfunktionen und beeinflussen auch die Wundheilung sowie einige Erkrankungen.

Mandelmehl unterstuetzt Koerperfunktionen

Dank des hohen Proteingehalts unterstützen Mandeln viele Körperfunktionen.

Zur Erneuerung, dem Erhalt und Aufbau von Zellen benötigen Menschen Lebensmittel, welche Proteine enthalten. Besonders in der Wachstumsphase und mit dem Beginn des Lebens ist der Bedarf hoch. Außerdem tragen Proteine zum Muskelaufbau bei. Darum sollten besonders Sportler auf eine proteinreiche Nahrung achten.

Ballaststoff- und Mineralanteil ist hoch

Je 100 Gramm enthält Mehl 16 Gramm Ballaststoffe. So profitierst du von einem sättigenden Effekt und wirst beispielsweise beim Abnehmen unterstützt. Außerdem enthält das Lebensmittel Mineralien wie Eisen, Zink, Kupfer, Magnesium und Calcium.

L-Carnitin, Riboflavin und Vitamin B

Die genannten Nährstoffe haben besonders für dein Gehirn wichtige Funktionen. Das liegt daran, dass sie deine Gehirnaktivitäten beeinflussen. Es gibt sogar Studien, die entdeckt haben, dass die Wirkstoffe das Alzheimer-Risiko reduzieren können. Außerdem wird die Funktion deines Nervensystems optimiert.

Beta-Karotin und Vitamin E

Beide Wirkstoffe schützen vor Erkrankungen im Bereich Herz-Kreislauf. Auch die Festigkeit und Elastizität der Haut wird optimiert. Menschen mit Akne können auch eine Verbesserung der Hautstruktur feststellen.

Optimierung der Verdauung

Auch beim Verdauen kann Mandelmehl helfen und so Verstopfung vorbeugen. Deshalb kannst du das Mehl ls Ersatz für Medikamente einsetzen. Dadurch trägst du zu einer gesünderen Lebensweise bei.

Kaloriengehalt von Mehl aus Mandeln

In Mandelmehl sind dieselben gesunden Fettsäuren wie in Mandeln enthalten, jedoch in einer geringeren Menge. Mehl aus Mandeln hat etwa 80 Prozent des Fettanteils von Mandeln. Aufgrund der Fette kannst du die Masse aus Mandeln leichter einsetzen.

Im Vergleich zu anderen Mehlsorten hat Mandelmehl folgende Vorteile:

  • Vegetarisch und vegan
  • Niedriger Fettgehalt
  • Viele Ballaststoffe
  • Zahlreiche Proteine
  • Gute Mineralstoffdichte
  • Niedriger Anteil an Kohlenhydraten
  • Wenige Kalorien
  • Spurenelemente und Vitamine enthalten

Wann setze ich Mandelmehl ein?

Du kannst Mehl aus Mandeln als Alternative zu klassischem Weizenmehl nutzen. Ernährst du dich ohne Gluten, ist dieses Mehl ideal. Dasselbe gilt, wenn du keine gesundheitliche Éinschränkungen hast. Setze das Lebensmittel einfach als Ersatz für Weizenmehl ein und probiere unterschiedliche Rezepte aus.

Du kannst Mehl aus Mandeln für diese Dinge nutzen:

  • Backen
  • Verfeinern von Müsli
  • Zum Verdicken von Soßen
  • Als Zusatz für Smoothies

Je nach Rezept variiert die Dosierung von Mandelmehl. Du findest auf der Packung deines Mehls meist Hinweise zur Dosierung. In der Regel kannst du etwa 20 bis 25 Prozent des klassischen Mehls durch ein Mandelprodukt ersetzen. Manchmal wird die Hinzugabe von Ei empfohlen, um das gute Quellvermögen zu unterstützen.

Welche Rezepte enthalten Mandelmehl?

Du kannst Rezepte ausprobieren, die ein nussiges Aroma erhalten sollen. Bei vielen Menschen hat sich Mandelmehl für Pfannkuchenteige oder Pizzateige etabliert. Carolin Maus, eine Low Carb Bloggerin verrät, dass Mandelmehl eine ähnliche Beschaffenheit wie Weizenmehl hat. Deshalb eignet es sich zum Backen hervorragend. Verbraucher sollten jedoch beachten, dass Mehl aus Mandeln eher süßlich schmeckt. Daher eignet es sich nicht für alle Backwaren.

Woher bekomme ich Mandelmehl?

Mandelmehl erhältst du in Shops im Internet und auch in Geschäften vor Ort. Du kannst dich beispielsweise bei Müller, Rossmann und dm umsehen. Auch bei Billa, Penny, Spar, Kaufland, Lidl, Edeka und Rewe gibt es häufig das Mehl aus Mandeln. Im Internet empfehlen wir dir die Shops Coop, Real und Amazon zu besuchen.

Wie teuer ist Mandelmehl?

Auf dem Markt wirst du auf schwankende Mandelmehl Preise stoßen. Das Lebensmittel ist im Vergleich zu Weizenmehl teurer. Hier eine Übersicht über die Ausgaben für Mehl aus Mandeln und Weizen:

Welche ArtKosten per 100 Gramm
Mandelmehl entölt2,04 bis 2,90 Euro
Mandelmehl teilentölt1,90 bis 4,10 Euro
Mandelmehl unentölt1,15 bis 5,24 Euro
Mandeln gemahlen1,25 bis 2 Euro
Mehl aus Weizen0,20 bis 0,30 Euro
Mandelöl

Mandelöl: Test & Vergleich (07/2020) – MEDMENSCH

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mandelöl Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mandelöle. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Mandelmehle passt am besten zu Dir?

Du kannst zwischen dunklem und hellem Mandelmehl unterscheiden. Es gibt auch teilentöltes, entöltes und nicht entöltes Mehl aus Mandeln auf dem Markt.

Welchen Unterschied gibt es zwischen dunklem und hellem Mandelmehl?

Hierbei kommt es auf die Mandeln an, die zur Herstellung des Mehls zum Einsatz kommen. Helles Mandelmehl wird aus blanchierten (geschälten) Mandeln hergestellt. Diese Art des Mehls sieht auf und in Backwaren besonders schön aus.

Siehst du dunkles Mandelmehl, wird dieses aus Mandeln mit Schale erzeugt. So erhält das Lebensmittel eine dunklere Farbe. Geschmacklich unterscheiden sich helles und dunkles Mehl kaum. Meist schmeckt die helle Variante ein wenig leichter als das dunkle Produkt.

Beim Ballaststoffgehalt gibt es jedoch keine Unterschiede. Beachte jedoch, dass die Schale von Mandeln Antioxidantien und Vitamine enthält. Diese Stoffe sind gesund und empfehlenswert.

Wir empfehlen Produkte mit der Schale zu verspeisen. Diese beinhaltet hochwertige Stoffe wie Antioxidantien und Vitamine.

Welchen Unterschied gibt es zwischen teilentöltem, entöltem und nicht entöltem Mandelmehl?

Presskuchen enthalten unterschiedliche Mengen an Fett, je nach Art des Pressvorgangs. Auch die Bezeichnung des Mandelmehls variiert in Abhängigkeit von der Pressstärke des Kuchens.

Entöltes Mandelmehl ist stark gepresst und enthält daher kaum Öl. Daher hat es wenige Kalorien. Du kannst es zum Panieren von Fleisch und Fisch verwenden. Auch zu Müsli und Joghurt passt es gut. Durch die feine Beschaffenheit wird das Mehl häufig bevorzugt.

Teilentöltes Mandelmehl wird weniger gepresst und hat daher einen höheren Fettgehalt. Im Vergleich dazu wird nicht entöltes Mandelöl nicht gepresst. Daher bleiben alle Fettsäuren enthalten. Das bedeutet, dass dieses Mehl sehr viele Kalorien hat.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Mandelmehle miteinander vergleichen?

Planst du Mandelmehl zu kaufen, solltest du die Auswahlkriterien dieses kennen. So findest du ein Mehl, welches zu deinem Verwendungszweck passt und dir hilft noch schmackhaftere Speisen zu kreieren. Wir empfehlen dir beim Kauf von Mehl auf diese Kriterien zu achten:

  • Verarbeitung
  • Nährwerte
  • Preis

In den nächsten Abschnitten erfährst du mehr über die genannten Kriterien. Dadurch wird es dir leichter fallen diese einzuordnen.

Verarbeitung

Wie wir dir bereits erklärt haben, gibt es drei Möglichkeiten Mehl aus Mandeln zu verarbeiten. Neben der entölten, gibt es eine teilentölte und nicht entölte Variante. Ernährst du dich Low Carb und kalorienbewusst, wähle entöltes Mehl. Möchtest du die Vorzüge der ungesättigten Fettsäuren besser genießen, solltest du teilentöltes oder nicht entöltes Mehl nutzen. Wir empfehlen dir jedoch mit diesem Mehl sparsam umzugehen, sonst kann es zur Gewichtszunahme oder häufigerem Stuhlgang kommen.

Nährwerte

Die meisten Mandelmehle sind ohne Zusatzstoffe und zum Teil sogar aus biologischem Anbau. Diese Produkte sind besonders empfehlenswert, da sie eine hohe Nährstoffdichte haben. Dies bedeutet, dass du nicht nur von leckerem, sondern auch gesundem Mehl profitierst. Achte besonders auf die Nährstoffangabe von Kalorien, Kohlenhydraten, Zucker, Protein und Fett.

Preis

Die Preisspanne von Mandelmehl ist groß. Schon für etwas mehr als einen Euro kannst du 100 Gramm des Mehls kaufen. Es gibt allerdings auch Hersteller, die für 100 Gramm des Lebensmittels über fünf Euro verlangen. Aus diesem Grund ist ein Preisvergleich besonders wichtig. Dieser geht im Internet besonders einfach. Du kannst in vielen Shops Produkte nach dem Preis sortieren und so das günstigste Mehl finden. Beachte jedoch, dass der Grammpreis ausschlaggebend ist, da es unterschiedliche Verpackungsgrößen gibt, kann das manchmal etwas irreführend sein.

Wissenswertes über Mandelmehle – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie lagere ich Mandelmehl und wie lange ist dessen Haltbarkeit?

Idealerweise lagerst du Mandelmehl verschlossen und vor Licht sowie Wärme geschützt. Lagerst du das Mehl zudem trocken, kann es zwölf Monate halten. Ungemahlene Mandeln sind noch länger haltbar. Das liegt an der schützenden Schale des Lebensmittels. Wählst du geschnittene und/oder blanchierte Mandeln, können diese schnell ranzig sein. Dann verlieren die Nüsse ihre Festigkeit und den Geschmack. Hebst du Mandeln mit Schale im Kühlschrank auf, können diese sogar zwei Jahre genießbar sein. Als Grundsatz gilt, dass Mandeln mit harter Schale länger haltbar sind als jene mit weicher Schale.

Welche Vorzüge haben Bio-Mandelmehle gegenüber herkömmlichen Mehlen?

Bei einem biologischen Anbau kommen keine Pestizide zum Einsatz. Pestizide dienen dazu Schädlinge zu reduzieren. Jedoch sind Stoffe wie Phosphorwasserstoff giftig.

Normalerweise sollte nach dem Einsatz von Pestiziden kaum etwas davon am Lebensmittel haften. Jedoch haben Tests gezeigt, dass Spuren von Pestiziden häufig noch an Nüssen haften. Das kann dazu führen, dass die Lebensmittel kaum Vitamin B1 haben. Außerdem kann sich Phosphorwasserstoff negativ auf die Gesundheit auswirken.

Welche Risiken hat Mandelmehl?

Du findest zwei unterschiedliche Varianten an Mandelbäumen. Es gibt jene mit bitteren und jene mit süßen Mandeln. Bittere Nüsse enthalten Amygdalin, welches beim Konsum giftig ist, da es zu Blausäure gewandelt wird.

Mandelmehl aus welchen Mandeln

Nicht alle Früchte von Mandelbäumen eignen sich zum Verzehr und somit für Mehl.

Blausäure ist giftig und zeigt bei Kindern schon ab fünf Mandeln Vergiftungssymptome. Erwachsene müssen etwa 50 Mandeln verzehren, um vergiftet zu sein.

Am besten spuckst du bittere Mandeln aus. Dadurch verhinderst du das Entstehen einer lebensbedrohlichen Situation.

Es gibt selten Bäume mit süßen Früchten, die vereinzelt bittere Mandeln besitzen. Die schlechten Mandeln wirst du jedoch am Geschmack sofort bemerken.

Welche Nachteile hat der Verzehr von Mandelmehl?

Der übermäßige Verzehr von Mandelmehl kann zur Gewichtszunahme führen. Außerdem gibt es manchmal Wechselwirkungen mit Medikamenten. Das liegt daran, dass die Nüsse Mangan enthalten. Mangan kann die Wirkung von Antibiotika beeinflussen. So wirkt dieses Medikament nicht mehr.

Auch Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt sind möglich. Das liegt an der hohen Menge an Ballaststoffen. Verspeist du viele Mandeln oder viel Mehl und trinkst wenig, kann es jedoch zu Verstopfung kommen.

Einige Menschen haben eine Allergie gegen Mandeln. Diese macht sich durch Nesselsucht, Hautausschlag und einen juckenden Mund bemerkbar. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Atemproblemen kommen. Diese sind von einer geschwollenen Zunge und einem gereizten Rachen begleitet. Manchmal kommt es im Rahmen dessen auch zur Bewusstlosigkeit.

Erste Anzeichen einer allergischen Reaktion merkst du am Kitzeln in deinem Mund. Danach kommt es meist zu Bauchschmerzen und Durchfall. Diese Erscheinung kann sogar noch viele Stunden nach der Nahrungsmittelaufnahme auftreten. Am besten suchst du in diesem Fall einen Arzt auf, um lebensbedrohliche Ausmaße zu verhindern.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/fette-oele/samen-nuesse/mandel/mandelmehl.html

Bildnachweis:

 

 

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 07:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Autoren & Experten:
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Hermann Eichstädt, Berlin. Facharzt Innere Medizin & Kardiologie, Lebenszeitprofessor i.R. der Charité Berlin. Geschäftsführender Vorstand der Berlin- brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen e.V.
Journalist: Horst K. Berghäuser
Heilpraktiker: Felix Teske
Allgemeinmediziner: Dr. Klaus Schäfer
Niedergelassener Arzt: Dr. Wilhelm Schlegel

Literatur, Quellen und Verweise:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin
Thieme Verlag
Praktische Labordiagnostik - Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, klinischen Chemie und Hämatologie
Hallesche Krankenversicherung


Ähnliche Beiträge